Christian Mayer's Weblog

Java Standard Edition Runtime Environment auf Debian Linux installieren

  1. Java SE Runtime Environment für Linux downloaden, bei Java SE Runtime Environment auf Download klicken. Bei Platform Linux auswählen. Die Datei, die dann heruntergeladen wurde heißt in meinem Fall jre-6u17-linux-i586.bin. Dieser Name kann von Version zu Version unterschiedlich sein.
  2. Nach dem Download die Rechte der heruntergeladenen Datei auf 755 ändern:

     $ chmod 755 jre-6u17-linux-i586.bin
    
  3. Entpacken:

     $ ./jre-6u17-linux-i586.bin
    

    Zuerst muss man mit der Leertaste ganz nach unten scrollen, damit man bei der Frage, ob man der Lizenz zustimmen will, yes eingeben kann. Danach wird erst alles entpackt.

  4. Im gleichen Ordner wie die Datei jre-6u17-linux-i586.bin wird dann (in dem Fall) ein Ordner namens jre1.6.0_17 erstellt.
  5. Den Ordner jre1.6.0_17 schiebt man dann nach /usr/local/lib:

     $ mv jre1.6.0_17 /usr/local/lib
    
  6. Jetzt muss nur mehr noch ein symbolischer Link im /usr/local/bin Ordner erstellt werden:

     $ ln -s /usr/local/lib/jre1.6.0_17/bin/java /usr/local/bin/java
    
  7. Wenn alles funktioniert hat, sollte die richtige Version erscheinen: Eingabe:

     $ java -version
    

    Ausgabe (oder so ähnlich):

     java version "1.6.0_17"
     Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_17-b04)
     Java HotSpot(TM) Server VM (build 14.3-b01, mixed mode)
    

Posted on .
Categories: Productivity
Tags: HOWTO, Java, Linux, Debian, JRE, Runtime Environment

Categories | RSS Feed | Usage | Imprint
Copyright © 2006 by