Windows Vista 64 Bit

Published in category Commented
on Christian Mayer's Weblog.

Am Freitag war ich beim Saturn, bei dem ich mir um 699 Euro einen neuen PC gekauft habe. Einen Acer Aspire mit Windows Vista Home Premium, Intel Core 2 Quad Q8300 2,5 GHz 64 Bit Prozessor, 4 GB RAM Arbeitsspeicher, einer nVidia GeForce GT 130 (512 MB RAM; HDMI Ausgang) und einer 1 TB SATA Festplatte. Also gar nicht einmal so schlecht. Eigentlich wollte ich ja kein Windows Vista, da ich mich schon so an XP gewöhnt habe. Noch dazu 64 Bit. Aber es blieb keine andere Möglichkeit. Angeblich gibt’s keine Treiber für Windows XP für die neuen Motherboards. Desswegen kann ich auf meinem neuen PC auch kein Windows XP installieren. Ja, Linux könnte ich auch verwenden. Aber wer weiß, ob damit alles funktioniert…

Natürlich bringt es auch eine Menge Vorteile mit sich, wenn einem 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Und wenn alles extrem schnell geht. Mein alter PC hat noch einen normalen Intel Pentium 4 1,8 GHz Prozessor und 512 MB Arbeitsspeicher. Also schon ein gewaltiger Unterschied.

Ich will nicht nur ständig schlecht über Windows Vista und der 64 Bit Architektur reden. Ich gehöre nicht zu dieser Sorte von Menschen, die in ihrem Leben noch nie mit Windows gearbeitet haben, aber trotzdem darüber schlecht reden. Ja leider, solche Menschen gibt’s auch! Desswegen gibt’s hier eine kleine Liste, die ich aus meinen bisherigen Erfahrungen gemacht habe. Bis jetzt habe ich bei folgenden Programmen, die mit Windows XP 32 Bit noch super funktioniert haben, Kompatibilitätsprobleme feststellen können:

  • Java JRE 1.6.13 x64 (TV-Browser stürzt regelmäßig ab)
  • Sandboxie (nur für 32 Bit geeignet)
  • Sygate Personal Firewall (nur für 32 Bit geeignet)
  • Astaro SSL Client (TAP-Win Adapter wird nicht erstellt.) Lösung: OpenVPN installieren. Dadurch werden die Treiber für x64 installiert und die virtuelle TAP Netzwerkkarte angelegt.
  • Adobe Master Collection CS3 (Fireworks, After Effects und Flash lassen sich normal starten, aber Dreamweaver nicht)
  • Battlefield 2 (Dieses Spiel wurde bisher nur unter WinXP (32bit) getestet.)
  • Targus USB Bluetooth Adapter 1.4.2 (Treiberprobleme)
  • Battlefield 2 (Gelegentlich hängt sich der ganze PC auf, wenn BF2 rennt. Ein Reset des PCs ist dann notwendig.)
  • Ethereal 0.10.12 (Netzwerkkarten werden nicht erkannt.) Lösung: Neueste Version von Wireshark herunterladen.

Außerdem…

  • … gibts das Programm telnet nicht mehr. Öffnet man ein CMD Fenster und gibt telnet ein, wird man feststellen, dass ein Der Befehl “telnet” ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden. zurück kommt.
  • Meine 2. Matrox MGA Grafikkarte (über PCI) kann nicht gestartet werden. Entweder steht beim Gerätestatus Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10) oder Dieses Gerät kann keine ausreichenden freien Ressourcen finden, die verwendet werden können. Wenn Sie dieses Gerät verwenden möchten, müssen Sie ein anderes Gerät auf diesem System deaktivieren. (Code 12), was darauf hinweisst, dass die neue nVidia Karte auf den gleichen Speicherbereich zugreift wie die Matrox.
  • Die “Lokale Sicherheitsrichtlinie” (secpol.msc) fehlt mir auch irgendwie. Zwar wird in unzähligen Foren mit einem einfachen “secpol.msc” geantwortet, aber das ist alles Unsinn. Sucht man auf der Festplatte nach “secpol.msc”, so findet man NICHTS. Unter Windows XP konnte man die Sicherheitsrichtlinien für das Gastkonto in der “Lokale Sicherheitsrichtlinie” einstellen. Unter Vista kann ich zwar das Gastkonto aktivieren, aber nicht fürs Netzwerk freigeben. Desswegen erscheint folgende Fehlermeldung auf dem Remote-PC: […] Anmeldung fehlgeschlagen: Dem Benutzer wurde der angeforderte Anmeldetyp auf diesem Computer nicht erteilt. Gleiche Fehlermeldung kam auch unter XP, solange keine Änderung in der “Lokale Sicherheitsrichtlinie” vorgenommen wurde.
  • “Lokale Benutzer und Gruppen” (lusrmgr.msc) lassen sich in Windows Vista Home Premium leider auch nicht editieren. Das Gastkonto kann zwar über “Systemsteuerung/Benutzerkonten” aktiviert werden, aber es bringt fürs Netzwerk überhaupt nichts, da auf dem Remote Windows PC eine Fehlermeldung kommt, dass keine Konten benutzt werden dürfen, die kein Passwort haben. Das heißt, dass Windows Vista Home Premium nicht für Netzwerkfreigaben geeigent ist. Zumindest seh’ ich keine Chance um das Gastkonto fürs Netzwerk zu aktivieren.
  • Die ehemals “Eigenen Dateien” können nicht verschoben werden. Ich kann zwar die einzelnen Unterordner der “Eigenen Dateien” unter Vista verschieben, aber nicht die kompletten “Eigenen Dateien”.
  • Es gibt keine vernünftige Firewall für Vista. Die eingebaute Windows Firewall kann zwar recht gut konfiguriert werden, fast schon so wie bei einer richtigen Firewall, aber wenn ein Programm eine Verbindung nach aussen aufbaut, erscheint kein Popup. Das heißt es müssen alle Programme die Verbindungen aufbauen, händisch eingetragen werden. Was extrem mühsam ist. Es muss nämlich der genau Pfad des verwendeten Programmes bekannt sein, um es in den Regeln einstellen zu können. Desswegen ist es auch nicht schlecht, wenn im Task-Manager der volle Pfad (Befehlszeile) angezeigt wird. Aber nicht einmal das hilft immer. MSN ist in der Firewall bei den ein- und ausgehenden Verbindungen eingetragen, aber es verbindet sich trotzdem nicht zum Server. Entweder lässt man alle Verbindungen zu und ist ungeschützt, oder man macht den ganzen lieben Tag nichts anderes als Programme zu den Regeln hinzufügen.
  • Die Hosts-Datei C:\WINDOWS\system32\drivers\etc\hosts existiert nicht mehr. Der etc Ordner auch nicht. Desswegen kann man Hosts nicht händisch eintragen.
  • In der Registry existiert zusätzlich zu den beiden Pfaden HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run und HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run auch noch HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\**Wow6432Node**\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run. Wenn man Programmierer ist, kann das zu Verwirrungen führen. 32-Bit Programme, die unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run einen Eintrag erstellen wollen, erstellen in Wirklichkeit unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run einen Eintrag.

Die Liste lässt sich bestimmt noch erweitern…

Ich verwende Windows Vista Home Premium. Stellt sich dann die Frage was dann überhaupt bei Windows Vista Home alles funktioniert, wenn unter Premium schon fast nichts funktioniert.